25.02.2016 11:23 | Allgemein

Die besten Felgenbürsten für dein Auto

Für eine gründliche Felgenreinigung benötigst du neben dem eigentlichen  Felgenreiniger, auch ein Werkzeug um Verschmutzungen zu beseitigen. Jede Felge unterscheidet sich im Design, das bedeutet mit unterschiedlicher Anzahl und Breite der Speichen ändert sich auch die Größe der Zwischenräume. Vor allem das Innere der Felgen – das Felgenbett – wird bei herkömmlichen Waschstraßen nicht gereinigt. Das Ergebnis sind dreckige Felgen und so hartnäckige Schmutzablagerungen bereits nach einer Saison, sodass man am liebsten neue Schühchen für seinen Wagen kaufen möchte.

Mit unserer Auswahl an  Felgenbürsten entscheidest du dich für Qualität und Langlebigkeit zu fairen Preisen.  Felgenbürsten bestehen vor allem aus Kunststoff-Borsten die selbst in den entlegensten Ecken und Winkeln deiner Felgen für Sauberkeit sorgen. Hoch im Kurs stehen die Felgenbürsten Daytona von  EZ Detail Brushes. Die neuen Felgenbürsten  Duo Clean und  Premium unserer Eigenmarke bestehen jeden Test mit Bravur und reinigen die Felgen deines Autos so gründlich, dass du nicht mehr auf dieses Werkzeug verzichten möchtest.

 

Tipp: Felgenreiniger + Bürste

Unsere Lieblingskombination für Alufelgen besteht aus dem  ValetPro Bilberry Safe Felgenreiniger und der  Felgenbürste Premium, die dank ihrer Länge auch im Inneren der Felgen mühelos Schmutz entfernt. Eine optimale Ergänzung sind Pinsel, wie beispielsweise  Large Brush oder  Chemical Resistant Brush von  Valet Pro. Hiermit erreichst du zwar nicht das Felgenbett, dafür kannst du den aufgetragenen Felgenreiniger gut aufschäumen und auch im Zwischenraum der Schrauben sowie in dem Winkel der Speichen für Hochglanz sorgen.

Damit die Reinigung deiner Felgen nicht wöchentlich wiederholt werden muss, kannst du eine Felgenversiegelung auftragen.  Chemical Guys Wheel Guard oder  Gyeon Rim sind hierbei in jedem Fall eine Empfehlung wert.

Top